Die aktuell laufende Welle

zurck zur bersicht

Die Erden-Welle (14. - 26. Juli 2018)

 

Kernbegriffe: Gleichzeitigkeit, Orientierung, Entwicklung.

 

Es geht darum, uns neu zu orientieren, uns auf Mutter Erde zurecht zu finden und unseren Platz einzunehmen - sich seiner eigenen Schöpferkraft bewusst zu werden und entsprechend zu handeln. Die rote Farbe steht für das Initiieren, etwas Neues zu kreieren und in Aktion zu kommen. In diesen 13 Tagen haben wir die Möglichkeit, herauszufinden, welchen Platz wir in der Gemeinschaft einnehmen. Denn alles ist mit allem verbunden und alles, was wir denken, fühlen und tun beeinflusst auch unser gesamtes Umfeld, da wir hier auf Erden in einem sich selbst regulierenden System leben.

 

Die rote Erden-Welle unterstützt die Synchronizitäten im Leben, die Gleichzeitigkeit von scheinbar zusammenhanglosen Ereignissen oder ungewöhnlichen "Zufällen" oder "Aha"erlebnissen. Auch daran lässt sich erkennen, dass wir Teil eines viel grösseren Ganzen sind.

 

Wir alle können zum Wohle von Mutter Erde beitragen. Diese Welle hilft uns dabei, in Resonanz mit "Gaia" zu kommen, ihre Liebe zu spüren und Mittler zwischen Himmel und Erde zu werden.

 

 

Der letzte Tag der Roten Erden-Welle ist heuer auch gleichzeitig der 1. Tag des Neuen 13-Monde-Jahres 2018/19, das durch die Energie des Roten Mondes mit dem Ton 13 geprägt ist.

 

 

Die Erden-Welle (14. - 26. Juli 2018)

Kernbegriffe: Gleichzeitigkeit, Orientierung, Entwicklung.

 

Es geht darum, uns neu zu orientieren, uns auf Mutter Erde zurecht zu finden und unseren Platz einzunehmen - sich seiner eigenen Schöpferkraft bewusst zu werden und entsprechend zu handeln. Die rote Farbe steht für das Initiieren, etwas Neues zu kreieren und in Aktion zu kommen. In diesen 13 Tagen haben wir die Möglichkeit, herauszufinden, welchen Platz wir in der Gemeinschaft einnehmen. Denn alles ist mit allem verbunden und alles, was wir denken, fühlen und tun beeinflusst auch unser gesamtes Umfeld, da wir hier auf Erden in einem sich selbst regulierenden System leben.

 

Die rote Erden-Welle unterstützt die Synchronizitäten im Leben, die Gleichzeitigkeit von scheinbar zusammenhanglosen Ereignissen oder ungewöhnlichen "Zufällen" oder "Aha"erlebnissen. Auch daran lässt sich erkennen, dass wir Teil eines viel grösseren Ganzen sind.

 

Wir alle können zum Wohle von Mutter Erde beitragen. Diese Welle hilft uns dabei, in Resonanz mit "Gaia" zu kommen, ihre Liebe zu spüren und Mittler zwischen Himmel und Erde zu werden.

 

 

Der letzte Tag der Roten Erden-Welle ist heuer auch gleichzeitig der 1. Tag des Neuen 13-Monde-Jahres 2018/19, das durch die Energie des Roten Mondes mit dem Ton 13 geprägt ist.

 

 

Die Samen-Welle (1. - 13. Juli 2018)

Kernbegriffe: Zielen, Bewusstsein, Erblühen
Der Same als gelbe Farbe ist aktiv, denn Gelb hat das Ziel zu manifestieren - das Samenkorn zum Erblühen zu bringen. Der Same ist oft geistiger Schöpfer vieler neuer Ideen und unterstützt uns, unsere in uns schlummernden Potentiale und Kreativität zu erkennen, entwickeln und voll zu entfalten und auch als Künstler tätig zu werden.
Er inspirirert und eröffnet anderen die Kraft des Wachstums. Oft finden wir im Gelben Samen einen starken Führer, der in seinen Handlungen die Offenbarung sät und hilft, Türen zum neuen Bewusstsein zu öffnen.

 

In dieser Welle wirken - wie auch schon in der Roten Schlangen-Welle - 10 Galaktisch Aktivierte Portal-Tage (GAP-Tage) hintereinander vom 3. Juli bis einschließlich 12. Juli. In dieser Zeit werden wir wieder in unserer Intuition unterstützt und gestärkt. Deshalb sollten wir auch auf die leisesten Impulse achten!

 

 

Die Affen-Welle (18. - 30. Juni 2018)

Sie spielt mit der Kraft der Magie und des Zaubers.


Die Energie der Blauen Affen-Welle hilft uns, die Dinge des Lebens mehr von der spielerischen Seite zu sehen und zu transformieren. Vieles der verschiedenen Situationen, die wir täglich erfahren, können wir im Kern als Illusion erkennen. Betrachten wir die Dinge des Lebens von einer leichteren Sichtweise, indem wir uns und unsere Probleme nicht mehr so ernst nehmen, dann entsteht in allem, was wir wahrnehmen ein bestimmter Zauber.


Kernbegriffe: Der Affe als blaues Zeichen hat sehr viel mit der Transformation zu tun, indem Er seinem Umfeld immer wieder mit seinen humorvollen und spontanen Einfällen zeigt, dass Wir uns nicht so wichtig nehmen sollen. Er bewegt sich in vielen künstlerischen Tätigkeiten, daher ist er auch sehr neugierig und in seiner ganzen Art außergewöhnlich.


Er ist klug und oft greift er zu Ungewöhnlichem, wenn es darum geht, sein Ziel zu erreichen. Er ist auch ein Mitschöpfer des höheren Lebens. Der Affe (Chuen) weiss, dass die Welt eine Bühne ist und jeder seine Rolle selbst wählt - sein eigener Schöpfer ist. Über Dich selbst lachen zu können, bringt Dir in diesem Zeitfenster enorme Erleichterung.

 

Bis 27. Juni  sind wir außerdem noch in der Mystischen Säule, dem Zentral-Kanal, dem 20-tägigen Zeitraum erhöhter Intuition und Inspiration. Bei der Intuition erkennen wir spontan, was zu tun ist und was nicht. Bei der Inspiration erfassen wir gleichzeitig die Zusammenhänge, warum wir etwas tun oder beser sein lassen.

Es gilt weiterhin in den nächsten 10 Tagen auf die feinen und feinsten Impulse zu achten!


Der Zentral-Kanal teilt den Tzolkin in zwei polare Einheiten. In diesen 20 Tagen unterliegen wir einer inspirativen kosmischen Einstrahlung, die uns auch an unsere eigene Werdung im Mutterleib erinnert.
Sind in unserem Leben bestimmte Vorgänge oder Situationen zu entscheiden, so werden wir mit Sicherheit in diesen Tagen mit Informationen versorgt, die wir über unsere Träume wahrnehmen können, und die uns unterstützen, die jeweilige Entscheidung zu vollenden.
 

 

Die Spiegel-Welle (5. - 17. Juni 2018)

Sie spiegelt durch die Kraft der Endlosigkeit.

Die verfeinernde Energie der Weißen Spiegel-Welle hilft uns durch die Beispiele des täglichen Erlebens, was es für uns als Individuum sowie als Kollektiv noch zu erledigen, zu verbessern oder umzuwandeln gibt.

Das scheinbare Chaos der Situationen, die wir in der Spiegel-Welle oder den Spiegel-Tagen erleben können, führen letztendlich zur Ordnung.

Alles was wir je ausgesandt haben oder aussenden werden, kommt auf uns früher oder später (in unserer heutigen Zeit oft auch sofort!) wieder auf uns zurück. Somit können wir alle Situationen, sofern wir sie neutral betrachten, zu unserer Selbsterkenntnis nutzen. Dabei hilft uns gerade die Energie in der Spiegel-Welle.

 

Am 8. Juni, Roter Selbst-Existierender Drache (Drache 4), beginnt die Mystische Säule, der Zentralkanal im Tzolkin, ein 20-tägiger Zeitraum erhöhter Intuition und Inspiration. Es gilt besonders auf die feinen und feinsten Impulse zu achten!
 

 

powered by RM-Medienagentur